Terminkalender

29
Nov
2021

Russische Filmtage: "Komm, wir lassen uns scheiden"

29-11-2021 20:00
7,00€

Russische Filmtage - Spielfilm / Amüsantes Beziehungsdrama mit starker Frauenrolle (Anna Michalkowa).
Mascha ist Gynäkologin. Ihre Arbeit beansprucht sie, ihre Kinder fordern ihre ganze Aufmerksamkeit. Sie ahnt nicht, dass ihr Ehemann dabei ist, sie zu verlassen. Doch dann kommt der Schock: Er hat eine Affäre mit seiner jungen hübschen Fitness-trainerin. Mascha, die nicht gewohnt ist zu verlieren, kämpft um ihren Ehemann. Sie setzt alles daran, einschließlich übernatürliche Kräfte, um ihn zurück zu bekommen. Ihr neues Leben eröffnet ihr jedoch neue Möglichkeiten. Lohnt es sich also, diese alte, kaum flackernde Flamme neu zu entfachen?

06
Dez
2021

FrauenZeitAlter - Rückblick auf 2021 und Planung für 2022

06-12-2021 18:00

Zum Abend im Rathausfestsaal wird ein kleiner Imbiss gereicht. Es gilt eine begrenzte Teilnahmezahl von 40 Personen.

Es gilt die 3G-Regel: Alle Teilnehmenden müssen nachweisen, dass sie vollständig gegen Corona geimpft, genesen oder tagesaktuell negativ getestet sind.

08
Dez
2021

Politikerinnen in und aus Münster.

08-12-2021 16:30
9,00€

Nur wenige politisch aktive Frauen sind in den Geschichtsbüchern zu finden. Doch es gab viele. Vor einhundert Jahren konnten sie erstmals das aktive und passive Wahlrecht ausüben. Dem ging ein knapp hundertjähriger Kampf der sog. Ersten Frauenbewegung voraus.  So setzte sich zum Beispiel Mathilda Franziska Anneke im Vorfeld der 1848er Revolution dafür ein. Sie musste sich  gefallen lassen, als „Kommunistenmutter“ bezeichnet zu werden. Vorgestellt werden weitere Frauen, die sich für das Frauenwahlrecht stark gemacht haben, sich selbst aktiv in verschiedenen Parteien und Organisationen mitmischen wollten sowie in den kommunalen Magistraten, den Stadt-, Landes- und Reichs-/Bundes-Parlamenten aktiv mitgearbeitet haben.

10
Dez
2021

"Gegenüber" - Tour mit dem Fokus auf Kunst für Frauen

10-12-2021 18:00 -20:00
2,00€

Ab Freitag (13.8.) bietet das Museum für Kunst und Kultur des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Zusammenarbeit mit der Frauenseelsorge des Bistums Münster wieder die Reihe "Gegenüber" an. Die Touren mit dem Fokus auf Kunst für Frauen finden jeden zweiten Freitag im Monat statt. Die Veranstaltungen beginnen um 18 Uhr im Paradiesportal des St.-Paulus-Doms zu Münster und enden um 20 Uhr im LWL-Museum für Kunst und Kultur.

18
Dez
2021

Schauspiel "Frauensache" - schauspielerische Auseinandersetzung mit dem Thema Schwangerschaftsabbruch (3)

18-12-2021 20:00

Bevor die Frauenärztin Beate in den Ruhestand geht, möchte sie eine Nachfolgerin für ihre Praxis in einer Kleinstadt in der Provinz suchen. Leichter gesagt als getan, denn das Interesse an einer eigenen Arztpraxis auf dem Land hält sich in Grenzen – bis sich die junge Ärztin Hanna meldet. Alles scheint perfekt an der jungen, engagierten und selbstbewussten Ärztin. Bis Hanna sich in einem Gespräch gegenüber Beate als rigorose Abtreibungsgegnerin outet. Zwei Welten prallen aufeinander: Beates Weltbild, das vom Idealismus der 68er-Bewegung geprägt ist, und Hannas reaktionäres Wertesystem scheinen unvereinbar. Die beiden Ärztinnen tragen einen offenen Streit aus, der vor den Augen der gesamten Gemeinde zur Schau gestellt wird . . . Eine scharfe Analyse gegenwärtiger Stimmungen in unserer Gesellschaft, die verschiedene Positionen gleichermaßen ins Visier nimmt.

19
Dez
2021

Modemarkt "Frauenkram"

19-12-2021 11:00
4,00€

Wer Lust auf ein neues Styling hat, ist beim Second-Hand-Modemarkt "Frauenkram" genau richtig. Größtenteils private Anbieterinnen aus der Region verkaufen ihre gut erhaltenen Hosen, Jacken, Shirts, Röcke, Blusen ... bis hin zum passenden Accessoire.
In netter Atmosphäre kann wetterunabhängig an bis zu 120 Ständen gestöbert, kombiniert und ausprobiert werden. Mode-Schnäppchen sind hier garantiert!

19
Dez
2021

Schauspiel "Frauensache" - schauspielerische Auseinandersetzung mit dem Thema Schwangerschaftsabbruch (4)

19-12-2021 20:00

Bevor die Frauenärztin Beate in den Ruhestand geht, möchte sie eine Nachfolgerin für ihre Praxis in einer Kleinstadt in der Provinz suchen. Leichter gesagt als getan, denn das Interesse an einer eigenen Arztpraxis auf dem Land hält sich in Grenzen – bis sich die junge Ärztin Hanna meldet. Alles scheint perfekt an der jungen, engagierten und selbstbewussten Ärztin. Bis Hanna sich in einem Gespräch gegenüber Beate als rigorose Abtreibungsgegnerin outet. Zwei Welten prallen aufeinander: Beates Weltbild, das vom Idealismus der 68er-Bewegung geprägt ist, und Hannas reaktionäres Wertesystem scheinen unvereinbar. Die beiden Ärztinnen tragen einen offenen Streit aus, der vor den Augen der gesamten Gemeinde zur Schau gestellt wird . . . Eine scharfe Analyse gegenwärtiger Stimmungen in unserer Gesellschaft, die verschiedene Positionen gleichermaßen ins Visier nimmt.

12
Jan
2022

Berühmte & berüchtigte Frauen Münsters

12-01-2022 16:30
9,00€

Wenn nach berühmten & berüchtigten Frauen gefragt wird, dann fallen sofort die Namen Annette von Droste Hülshoff und Amalie von Gallitzin.  Doch es gab nicht nur diese beiden. Bei den Rundgängen werden verschiedene Frauen aus unterschiedlichen Jahrhunderten vorgestellt, die in besonderer Weise Aufmerksamkeit erregt haben. Dazu gehören  z.B. Königin Christine von Schweden oder Katharina von Arnheim in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges, Anastasius Rosenstengel, die Frau in Männerkleidung als Mann auftretend, die sich hier 1718 taufen und mit der Mühlhahnin trauen ließ oder die beiden katholischen Theologinnen Dr. Iris Müller und Dr. Ida Raming, die sich 2002 zu Priesterinnen weihen ließen. Auch von der Generalpostmeisterin der Kaiserlichen Reichspost Alexandrine von Taxis, der Studentin Ulrike Marie Meinhof  als Friedensaktivistin und späterer RAF-Terroristin oder der Äbtissin Ida von Merveldt und den Beginen wird zu hören sein.